Sicherer Gang ist von vielen Faktoren abhängig

Wir müssen ständig unsere Haltung korrigieren, um uns gezielt bewegen zu können und nicht hinzufallen. Eine rasche Wahrnehmung und Reaktion sind notwendig, um auf wechselnde Umgebungsbedingungen bei der Bewegung im Raum reagieren und so für einen sicheren aufrechten Stand und Gang sorgen zu können.

Posturales System ist zuständig für die Körperhaltung

Der Begriff „Posturales System“ bezeichnet zusammenfassend alle Systeme, die – unter dem Einfluss der Schwerkraft – zur Aufrechterhaltung unserer Körperhaltung im Liegen, Sitzen, Stehen, Gehen und Laufen beitragen.

Dies ist ein komplizierter und störanfälliger Regelkreis, der sich zusammensetzt aus:
  • der Wahrnehmung über die Augen, das Gleichgewichtsorgan im Innenohr und die Sensibilität,
  • der Weiterleitung und Verarbeitung dieser Wahrnehmungen im Gehirn und
  • der Reaktion der Muskeln.
All diese Prozesse müssen so miteinander verknüpft sein, dass eine sinnvolle und gezielte Reaktion auf äußere Einflüsse möglich ist.

Die Selbstständigkeit und damit die Lebensqualität sind maßgeblich von sicherem Stand und sicherer Bewegung abhängig.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 23.01.2015
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Ärztin, Charité - Universitätsmedizin Berlin; medizinische Qualitätssicherung: Cornelia Sauter, Ärztin.
  • Quellen: T. Nikolaus: Klinische Geriatrie, Springer-Verlag 2000