Sport: Der Körper profitiert von Kopf bis Fuß

Es gibt kaum ein Organ oder einen physiologischen Prozess, der nicht vom Sport profitiert. Besonders auf die Lunge, den Bewegungsapparat, das Herz-Kreislauf-System, den Stoffwechsel, das Gehirn und die Psyche wirkt sich Bewegung positiv aus.

Lunge
Trainingseffekt Durch regelmäßige Bewegung und Ausdauertraining wird die Leistungsfähigkeit der Lunge gesteigert. Auch Asthma lässt sich durch spezielle Übungen positiv beeinflussen. Grundsätzlich steigt das Lungenvolumen und die Atmung verbessert sich.
Empfohlene Sportart Ausdauersport, bei Asthma zusätzlich Atemgymnastik
Trainingserfolg Die Leistungsfähigkeit der Lunge steigt.
Bewegungsapparat
Trainingseffekt Durch regelmäßige Bewegung, Kraft- und Ausdauertraining nehmen die Muskelmasse und die Knochendichte zu.
Empfohlene Sportart Ausdauersport und Krafttraining, isometrische Übungen
Trainingserfolg Das Sturzrisiko sinkt, Osteoporose wird vorgebeugt, Muskelkraft und Beweglichkeit nehmen zu.
Herz-Kreislauf-System
Trainingseffekt Die Herzleistung steigt, die Herzdurchblutung und der Blutdruck werden verbessert.
Empfohlene Sportart Ausdauersport
Trainingserfolg Die Leistungsfähigkeit steigt, das Infarktrisiko sinkt, Herzschwäche bessert sich.
Stoffwechsel
Trainingseffekt Regelmäßige Bewegung – besonders Ausdauertraining – beeinflusst verschiedene Stoffwechselvorgänge im Körper, zum Beispiel wird der Fettstoffwechsel und Zuckerhaushalt verbessert. Durch regelmäßige Bewegung können Frauen und Männer mit einem erhöhten Risiko für Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) das Auftreten der Krankheit hinauszögern. Aber auch bei bestehendem Diabetes bessern sich in der Regel die Blutzuckerwerte, Medikamente lassen sich gegebenenfalls einsparen.
Empfohlene Sportart Ausdauersport
Trainingserfolg Der Verlauf von Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus wird positiv beeinflusst.
Gehirn
Trainingseffekt Durch die Mehrdurchblutung, Konzentration und Koordination beim Sport steigen die Aufmerksamkeit und die geistige Leistung.
Empfohlene Sportart Ausdauersport, Koordinationstraining und alles, was Ihnen Spaß macht.
Trainingserfolg Die Konzentration wird verbessert, das Auftreten einer Demenz lässt sich verzögern.
Psyche
Trainingseffekt Durch regelmäßige Bewegung wird über das vegetative Nervensystem ein Entspannungsprozess bewirkt. Mit dem Sport verbundene Erfolgserlebnisse sowie das Zusammensein mit anderen Menschen steigern Selbstbewusstsein und Wohlbefinden.
Empfohlene Sportarten Ausdauersport. Alles, was gesundheitlich möglich ist und Ihnen Spaß macht.
Trainingserfolg Depression und Ängstlichkeit werden vermindert.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 31.03.2015
  • Autor/in: Dr. med. Anja Vogt, Ärztin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Quellen: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Sport mit Älteren - Markt der Möglichkeiten.