Kontakte mit anderen knüpfen

Gemeinsam entspannen, gemeinsam austauschen

Pflegende Angehörige fühlen sich oft allein gelassen – weil sie die einzigen in ihrem Umkreis sind, die einen Pflegebedürftigen versorgen, weil ihre Familienangehörigen nicht immer Verständnis für ihre Situation haben, weil sie sich mit komplexen Sachverhalten in der Pflege nicht auskennen. In solchen Fällen ist es wichtig, sich mit anderen Menschen auszutauschen.

Seniorinnen unterhalten sich © Thinkstock

Anderer Blickwinkel: Außenstehende können oft besser helfen

Vertraute Personen – die Familie, Freunde oder Kollegen – sind hier nicht immer die richtigen Ansprechpartner. Oftmals sind sie mit der Situation genauso überfordert wie der pflegende Angehörige selbst oder können sich nicht in seine Lage hineinversetzen. Sie reagieren eventuell mit Unverständnis.

Um Probleme anzusprechen und zu lösen, sind deshalb außenstehende Personen oft besser geeignet. Das können zum einen Pflegeexperten – beispielsweise in Pflegeberatungsstellen – sein. Zum anderen empfinden es viele pflegende Angehörige als sehr hilfreich und entlastend, sich mit Menschen auszutauschen, die sich in der gleichen Situation befinden – also anderen Pflegenden. Hier bieten Gruppenangebote wie Stammtische und Selbsthilfegruppen oder Internetforen für pflegende Angehörige eine Plattform.

Kontakte richtig nutzen – Ablenkung durch Familie und Freunde

Doch obwohl Pflegethemen mit Außenstehenden besser besprochen werden können: Pflegende Angehörige sollten den Kontakt zu Familie, Freunden und Kollegen keinesfalls einschlafen lassen. Vielmehr ist es wichtig, Kontakte richtig zu nutzen. Die Zeit mit Freunden und Familienmitgliedern kann zum Beispiel ganz bewusst als Ablenkung vom Pflegealltag, als Entspannung genutzt werden. Auch das ist enorm wichtig, um wieder Kraft zu tanken.
Autoren und Quellen Aktualisiert: 23.01.2015
  • Autor/in: Christina Landauer, Medizinredakteurin, vitanet.de;
  • Quellen: Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (2012): Entlastung für die Seele – Ein Ratgeber für pflegende Angehörige: http://www.bagso.de/fileadmin/Aktuell/Publikationen/2012/Entlastung_fuer_die_Seele_Ratgeber_pflegende_Angehoerige_2._Auflage.pdf
Suche nach Netzwerk- & Servicepartnern
Zertifizierung