Woran Pflegequalität zu erkennen ist

Zentral bei der Auswahl eines ambulanten Pflegedienstes ist die Qualität der Pflege: Sie ist für das Wohl des Pflegebedürftigen so entscheidend wie kaum ein anderer Faktor. Es gibt eine Reihe von Fragen, anhand derer sich auch ein Laie ein Bild über die Pflegequalität verschiedener Pflegedienste machen kann:

  • Welche Qualifikationen haben die Mitarbeiter (zum Beispiel pflegerische Ausbildung oder ungelernte/angelernte Mitarbeiter)?
  • Welche Leistungen werden konkret von Fachkräften, welche von Hilfskräften (zum Beispiel Zivildienstleistenden) übernommen?
  • Nach welchem Pflegekonzept arbeitet der Pflegedienst?
  • Übernimmt die Betreuung überwiegend dieselbe Pflegekraft?
  • Gibt es beim Pflegedienst einen festen Ansprechpartner?
  • Unterzieht sich der Pflegedienst einer externen Qualitätskontrolle (bestätigt durch Qualitätssiegel oder Zertifikat)?
  • Welchen Ruf genießt der Pflegedienst bei der Pflegekasse, beim Hausarzt und bei Beratungsstellen?
  • Hat sich der Pflegedienst spezialisiert (zum Beispiel auf Behinderte, Schlaganfallpatienten, Krebspatienten oder Alzheimer-Kranke)?
  • Hat der Pflegedienst eine Krankenkassenzulassung für die medizinische Behandlungspflege (zum Beispiel für das Setzen von Spritzen oder das Wechseln von Verbänden)?
Autoren und Quellen Aktualisiert: 19.03.2015
  • Autor/in: Ralf Eberhard, Diplom-Sozialpäpagoge und Dr. med. Anja Vogt, Ärztin, Charité - Universitätsmedizin Berlin
  • Quellen: Kuratorium Deutsche Altershilfe: Hilfe und Pflege im Alter zu Hause, 1997
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe: Checkliste: Die zehn wichtigsten Punkte zur Auswahl eines ambulanten Pflegedienstes (http://www.dbfk.de/download/download/DBFK_Auswahl%20eines%20ambulanten%20Pflegedienstes_2007-10-11.pdf)